Ideenwettbewerb 2017: Förderpreis der Rheumastiftung geht an Björn Bühring

Sara Patzak-Pfeifer, Lilly Deutschland GmbH; Dr. Peter Wimmer, Novartis Pharma GmbH; Dieter Wiek, Präsident DRL; Dr. med. Björn Bühring, Rheumazentrum Ruhrgebiet; Prof. Jürgen Braun, Sprecher Vorstand Rheumastiftung

Berlin, November 2017 – Den diesjährigen „Ideenwettbewerb“ der Rheumastiftung gewinnt in diesem Jahr Dr. med. Björn Bühring vom Rheumazentrum Ruhrgebiet in Herne für seine Projektidee mit dem Titel: "Verbesserung der Patientenversorgung durch verbesserte Bestimmung der Muskelmasse bei (älteren) Menschen mit rheumatischen Erkrankungen". Die feierliche Preisverleihung findet am 10. November um 18.00 Uhr in Victors Residenz Hotel in Berlin statt. Die Idee wird mit 2500,- Euro ausgezeichnet.

Auch in diesem Jahr will die Rheumastiftung damit kreative wissenschaftlichen Ideen in der Rheumatologie fördern. Themenschwerpunkt des Wettbewerbs ist neben der rheumatoiden Arthritis die sogenannte Sarkopenie – der mit fortschreitendem Alter zunehmende Muskelschwund. Bis zum 80. Lebensjahr gehen etwa 30 Prozent der Muskelmasse und Muskelkraft verloren. Dies führt zu Schwäche und Balancestörungen. Die Folge können Stürze, Knochenbrüche und Pflegebedürftigkeit sein.

Bei rheumatisch-entzündlichen Erkrankungen führen die Entzündungsvorgänge im Körper ebenfalls zu Muskelabbau. Verstärkt wird dies dadurch, dass Menschen mit Rheuma sich aufgrund der damit verbundenen Schmerzen weniger bewegen. Björn Bühring will deshalb mit verschiedenen neuen Methoden die Muskelmasse bei Patienten mit rheumatischen Erkrankungen bestimmen, um daraus neue Erkenntnisse für eine die Therapie und damit eine verbesserte Versorgung zu gewinnen.

Björn Bühring arbeitet seit Anfang dieses Jahres bei Professor Dr. med. Jürgen Braun, Direktor des Rheumazentrums Ruhrgebiet in Herne. Zuvor forschte er zehn Jahre in den USA. Schon während seines Medizinstudiums an der Charité – Universitätsmedizin Berlin entwickelte Bühring Interesse für die Erforschung der Sarkopenie. Als Rheumatologe und Geriater sind die Zusammenhänge von Rheuma im Alter für ihn von besonderem wissenschaftlichen Interesse.

Den Ideenwettbewerb schreibt die Rheumastiftung seit fünf Jahren aus: Forscher sind in diesem Rahmen aufgerufen, sich mit ihren Ideen zu konkreten Fragestellungen aus der Rheumatologie zu bewerben. Die gewonnenen Forschungsansätze sollen etwa für ein besseres Verständnis der Krankheitsentstehung sorgen, verbesserte Diagnostizierbarkeit ermöglichen, neue Therapieansätze anregen und auch die Erforschung geschlechtsbedingter Krankheitsunterschiede voranbringen. Die Rheumastiftung setzt sich für die Förderung realistischer Projekte ein.

Stifter des Preisgeldes sind in diesem Jahr die Lilly Deutschland GmbH und die Novartis Pharma GmbH.

Die feierliche Preisverleihung findet am 10. November 2017 um 18.00 Uhr in Berlin statt.

Victor’s Residenz-Hotel Berlin
Am Friedrichshain 17
10407 Berlin

Rückfragen bitte an www.rheuma-liga.de

Hier finden Sie die Einladung.

Mehr zur Preisverleihung finden Sie hier.

Zum Video der Preisverleihung gelangen Sie hier.

 

Lebenslauf Dr. med. Björn Bühring

Finden Sie hier die Vita von Dr. med. Björn Bühring (pdf)

 

Ideenwettbewerb 2017

Auch in diesem Jahr fördert die Rheumastiftung kreative wissenschaftlichen Ideen in der Rheumatologie. Deshalb schreibt sie zum fünften Mal einen Ideenwettbewerb aus: Forscher sind aufgerufen, sich mit ihren Forschungsideen zu konkreten Fragestellungen aus der Rheumatologie zu bewerben. In diesem Jahr ist ein Themenschwerpunkt neben der rheumatoiden Arthritis die Sarkopenie.

Forschungsansätze können etwa ein besseres Verständnis der Krankheitsentstehung sein, verbesserte Diagnostizierbarkeit, neue Therapieansätze und auch die Erforschung geschlechtsbedingter Krankheitsunterschiede. Die beste Idee wird mit 2500 Euro ausgezeichnet. Die Rheumastiftung wird sich für die Förderung realistischer Projekte einsetzen. Das wissenschaftliche Konzept sollte allgemeinverständlich auf maximal 5 Seiten zusammengefasst werden. Einsendeschluss ist der 22. September 2017.

Kontakt- und Versandadresse: info(at)rheumastiftung.org.

Weitere Informationen finden Sie auch im Flyer.